Konzertgitarre


 Konzertgitarre von Masaru Kohno,

Konzertgitarre von Masaru Kohno,

Klassische Gitarre oder Konzertgitarre:

Als klassische Gitarre oder auch Konzertgitarre bezeichnet man das Instrument das in direkter Nachfolge zu den historischen Gitarren steht. Sie ist mit Nylonsaiten (ursprünglich Darmsaiten) bespannt und man spielt sie in der Regel mit den Fingernägeln. Am Anfang kann man auch mit den Fingerkuppen spielen. 

Mit der klassischen Gitarrentechnik (in der Regel nach Noten, in letzter Zeit vermehrt auch wieder Gitarrentabulatur,  eine  Art Griffschrift) gespielt, verschafft man sich die Grundlage für alle möglichen Gitarrenstile, auch wenn man nicht unbedingt die Absicht hat klassische Literatur zu spielen. Allerdings würde ich nicht unbedingt jemandem der weiss, dass  er sowieso nur Rockmusik oder Heavymetal spielen  will, empfehlen mit der klassischen Gitarre anzufangen. Nicht dass die Technik mit ein paar Änderungen auch auf der E-Gitarre zu verwenden wäre, aber das Klangergebnis würde denjenigen vermutlich doch nicht zufrieden stellen. Für alle anderen akustischen Gitarrenstile wie „Fingerpicking“,  Liedbegleitung, Ragtime, Bossa Nova etc., bietet diese Technik wohl die beste Grundlage.

 

„mein Vater hat mir eine Gitarre geschenkt da war keine einzige Saite darauf, aber er hat gsagt – zum Üben ist die gut genug“  

nach Karl Valentin, bayrischer Komiker

Man hat den Eindruck dass sich viele Hersteller von Billiggitarren, die in letzter Zeit auf dem Markt erschienen sind, dieses Zitat von Karl Valentin für ihre Instrumente zum Wahlspruch genommen haben. Es werden im Handel alle möglichen Gitarren angeboten, teilweise zu unglaublich tiefen Preisen. Leider sind diese Billiginstrumente nur bedingt geeigent zum Erlernen, sie taugen höchstens dazu, einem die Freude am Spielen zu verderben. Am Besten ist immer noch der Gang ins Fachgeschäft mit fachkundiger Beratung. Ab ca.€ 350.- bis € 400.- findet man dann schon ganz brauchbare Anfängerinstrumente.  

Auch der Gebrauch eines Mietinstruments wäre zu überlegen, vor Allem bei Kindern die am Anfang eine kleinere Mensur benötigen werden. Man kann dann die Gitarre quasi „mitwachsen“ lassen bis eine Normalgrösse angesagt ist. Die meisten Musikgeschäfte rechnen einen Teil der Miete beim Kauf einer Gitarre an.